2015-juni-vom-burgsteinfelsen-richtung-dollnstein-1.jpg

Portraits auf Münzen und Medaillen der Leuchtenberger

Vortrag zur Ausstellung

stahlstich-eugen-gross.jpg

Bei der Errichtung des Fürstentums Eichstätt im Jahre 1817 gelangt das Hüttenwerk in Obereichstätt und die Eisenhütte in Hagenacker in den Besitz der Herzöge von Leuchtenberg und werden deren wichtigste Industrieunternehmen. In den Folgejahren investieren die Herzöge in neue Anlagen (Zylindergebläse, Hochofen) und lassen ein Berg- und Hüttenamts-Gebäude erbauen. Mit dem Verkauf der Eichstätter Besitzungen im Jahre 1855 durch Maximilians Witwe Maria fallen die Hüttenwerke ans Königreich Bayern.(Text: Freundeskreis Leuchtenberger)

Mit Josef Schönwetter und Rudi Hager

Datum: 04.07.19
Uhrzeit: 19:00 Uhr
Treffpunkt Im Eingangsbereich
Infotelefon: 08422 9879810

Eintrittspreise

Eintritt frei

Auch an diesem Ort

1 2  
Karte

Ort / Veranstalter

Altmühlzentrum Burg Dollnstein
Unterer Burghof 5
91795 Dollnstein
Tel.: 08422 9879810
Fax: 08422 9879811
Loading...