2015-juni-vom-burgsteinfelsen-richtung-dollnstein-1.jpg

Saisoneröffnung

Altmühlzentrum Außenansicht

Die Burg liegt innerhalb des Ortes nahe der Altmühl auf einer Felsenbank. Von der Hauptburg aus dem 12. Jahrhundert sind nur noch geringe Reste vorhanden. Erhalten sind jedoch Teile der "Vorburg" mit den 1444 an die Burgmauer angebauten sog. "Burgstallungen" und das Burgtor.

Ende des 20. Jahrhunderts gelang es der Gemeinde, diese fast ruinösen Gebäude nach und nach zu erwerben. 2005 wurde die Sanierung dieser denkmalgeschützten Bauten der Vorburg eingeleitet und 2009 abgeschlossen. Im Inneren befindet sich das "Altmühlzentrum Burg Dollnstein" mit der Tourist-Information und einer Ausstellung. Im Zentrum stehen die Burgen des Altmühltals und die Fluss- und Landschaftsgeschichte sowie die Thematik Mensch und Fluss. Weitere Schwerpunkte sind die Landschaftsmalereien des Architekten Heinrich Ullmann, die Hauslandschaft des Jurahauses sowie eine Dokumentation über Konrad Kyeser, den "bayerischen Leonardo da Vinci". In einer Schatzkammer wird der 2007 bei den archäologischen Grabungen an Ort und Stelle gefundene Dollnsteiner Schatz mit fast 4000 Silbermünzen und diversen Schmuckgegenständen präsentiert. Zudem erwartet den Besucher eine umfangreiche Dokumentation der archäologischen und denkmalpflegerischen Befunde der Burg Dollnstein

Datum: 14.04.19
Uhrzeit: 09:30 bis 17:30 Uhr
Treffpunkt Altmühlzentrum
Infotelefon: 08422 9879810
Hinweis Auch für Kinder bis 12 Jahre geeignet

Eintrittspreise

3,00 Euro
Ermäßigt: 2,00 Euro
Schüler: 1,50 Euro
Familien: 7,00 Euro

Auch an diesem Ort

1 2 3  
Karte

Ort / Veranstalter

Altmühlzentrum Burg Dollnstein
Unterer Burghof 5
91795 Dollnstein
Tel.: 08422 9879810
Fax: 08422 9879811
Loading...